Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Mi, 15.11.2017

Nachtleben im Puricelli-Stift



Bruder Johannes Maria hatte am Samstag, dem 7. Oktober, eine Auszeit vom Alltagsstress organisiert. Dieses nächtliche Angebot der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz fand in der Zeit zwischen 19 und 23 Uhr in Rheinböllen statt.

Bruder Ulrich Schmitz, Generialsuperior der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, eröffnete das „Nachtleben“ mit einer kleinen Meditation in der Marienkapelle.
Danach boten die Schwestern Dorothea Maria und Simone Maria, Franziskanerinnen  aus Waldbreitbach, und Bruder Johannes Maria eine „gestaltete Anbetung“ an: es wurde gebetet,  Texte zum Nachdenken vorgelesen und moderne Kirchenlieder mit Gitarrenbegleitung gesungen.
Die 30 Teilnehmer nahmen gerne die vielfältigen Möglichkeiten wahr, dem Alltagsstress zu entfliehen und meditativ oder kreativ tätig zu sein. Zum Beispiel konnten gemeinsam mit  Bruder Ulrich und Bruder Timotheus  Holzkreuze und  Karten individuell gestaltet werden.


Bruder Bonifatius Faulhaber bot einen Workshop „Bibel teilen“ an mit Austausch spiritueller Fragen und Gedanken.

Die Bürgermeisterin Bernadette Oberthür und Heike Gräff, soziale Betreuerin im Puricelli Stift, führten eine Lichterwanderung durch den abendlich-ruhig gestimmten Ort an.

Zum Abschluss gab es eine  Eucharistiefeier in der Marienkapelle  mit  Pfarer Dr. Floribert, Gastpriester aus Goma/DR Kongo,  und Bruder Bonifatius als Diakon.

Der Seniorenausschuss  der Pfarrgemeinde Rheinböllen hatte einen kleinen Imbiss im Saal vorbereitet, den die Besucher dankend annahmen.


Bruder Johannes Maria freut sich sehr über die gelungene Veranstaltung:
„Es war für alle Teilnehmer eine tiefe und gute Erfahrung, gemeinsam in das „Nachtleben“ einzutauchen und vom Alltagsstress Abstand zu nehmen. Im kommenden Jahr wird es eine Wiederholung geben.

Der nächste Termin steht auch schon fest: 6. Oktober 2018!“