Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Sa, 02.12.2017

Nacht der Lichter auf dem Flughafen Hahn


Wenn Kerzenlichter und meditative Gesänge Frieden auf dem Flughafen Hahn einkehren lassen, ist dies die Zeit der Nacht der Lichter. Die besondere Form des Taizé Gebets auf dem Hunsrück lädt Menschen allen Alters ein. Sie setzt ein Zeichen für das friedliche Miteinander von Menschen unterschiedlichen Glaubens und Herkünfte. Im November bietet sie auch die Gelegenheit zum Gedenken und Besinnen, zur Ruhe kommen. Einen Beitrag dazu leisten die meditativen Gesänge in verschiedenen Sprachen.
Ein besonderer Moment ist die Lichtweitergabe. Mit tropffreien Taizékerzen wird das an der Osterkerze entzündete Licht weitergegeben.
Immer wieder frischer Wind in der Vorbereitungsgruppe durch Jugendliche sorgt für Veränderungen und neue Impulse. Crossport to heaven, eine ehemalige Produktionshalle, ist die dritte Austragungsstätte auf dem Flughafen Hahn. Nach dem Tagungszentrum der Landespolizeischule und dem Ost-West-Begegnungszentrum bietet das Gebäude die größten Entfaltungsmöglichkeiten für die Vorbereitungsgruppe.
Gerne angenommen wurde die Gelegenheit des persönlichen Segens. Pater George und  Pfarrerin Jessica Brückner standen begleitet von den Gesängen zu den kurzen Einzelgesprächen zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Angebot crossport to heaven crossport@bistum-trier.de oder bei Clemens Fey 06543 2020