Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Mo, 16.04.2018

Kleiderkammer unterstützt Sanierungsarbeiten von Liebshausener Kirche


Rheinböllen    Seit September 2017 ist das Glockengeläut der St. Antonius Kirche in Liebshausen stillgelegt. Ein wichtiger Bestandteil des Dorflebens fehlt, so ist das Glockengeläut nicht nur für die die Einladung zu den Gottesdiensten notwendig, sondern ruft auch zum Gebet auf, wenn ein Verstorbener aus Liebshausen stirbt. Aber dringend erforderliche Sanierungsmaßnahmen an der Aufhängung der Glocken und der Läutemaschine sind unabdingbar. Daher sind die Verantwortlichen des Verwaltungsrates dankbar, als sie eine Spende der Frauen von der Kleiderkammer Rheinböllen von 1000,00 € erhielten um die Renovierungsarbeiten anzugehen.
 
Seit fast dreißig Jahren sind die 17 Frauen aktiv. Sie sammeln Kleiderspenden und verkaufen diese gegen ein geringes Entgelt an die Bedürftigen. Donnerstagnachmittags zwischen 14:30 und 17:30 Uhr hat die Kleiderkammer geöffnet. Mit ihrem Engagement unterstützen sie damit nicht nur die Menschen vor Ort, sondern spenden den Erlös an viele Einrichtungen in der Verbandsgemeinde Rheinböllen. So kamen in den vergangenen Jahren die Rumänienhilfe Argenthal, Kirchengemeinden, Messdiener, Pfadfinder und Schulen schon in den Genuss einer finanziellen Unterstützung durch die Kleiderkammer: „Wir stimmen unter uns Frauen immer darüber ab für welche Zwecke wir spenden wollen“, so Käthe Wagner von der Kleiderkammer Rheinböllen.

So kommt die dringende Turmsanierung von St. Antonius Liebshausen in diesem Jahr den Verantwortlichen des Verwaltungsrates Rheinböllen sehr gelegen. Von den fast 28.000 € hohen Sanierungskosten muss die Pfarrei Rheinböllen rund 13.000 € selber aufbringen: „Der finanzielle Spielraum der Pfarrei für solche Vorhaben ist eigentlich gleich null“, so die Verwaltungsratsvorsitzende Martina Plenz-Günster aus Rheinböllen.

„Wir werden daher die Gesamtkosten in Liebshausen durch Spenden aufbringen müssen, denn bevor die Arbeiten beginnen können, muss die Finanzierung des Eigenanteils gesichert sein. Deshalb sind weitere Spenden sehr willkommen“, fügt Verwaltungsrätin Angelika Koblitz aus Liebshausen hinzu.

Spenden sind möglich auf das Konto der Pfarrei Rheinböllen IBAN DE73 5606 2227 0000 1219 37 bei der Volksbank Rheinböllen mit dem Verwendungszweck: „Renovierung Kirche Liebshausen.“