Webangebot der Pfarreiengemeinschaft St. Erasmus (Rheinböllen)


Hauptinhalt


Sa, 08.10.2016

Nach 58 Jahren Dienst beendet

Abschied von langjähriger Küsterin

Mit Therese Denner wurden Christa Butz, Franz Rudolph Denner und Karin Stenner ebenfalls verabschiedet

Mit Therese Denner wurden Christa Butz, Franz Rudolph Denner und Karin Stenner ebenfalls verabschiedet
Kisselbach -  In einem Gottesdienst zu Erntedank wurde Therese Denner als Küsterin von St. Apollonia verabschiedet. Bereits mit 20 Jahren begann sie ihren Dienst im Jahr 1958 in der Kirche in Kisselbach. Damals wurde die Heilige Messe noch im tridentinischen Ritus gefeiert und der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann war noch gar nicht geboren. Während ihrer Amtszeit diente sie als Küsterin unter sieben Pfarrern und zwei Kooperatoren. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Lucia Schorn bedankte sich im Namen der Gemeinde: „Liebevoll hast du dich um unsere Kirche gekümmert, warst immer da und hast oft die Kirche mit Blumen aus dem eigenen Garten geschmückt.“
Krankheitsbedingt musste Therese Denner im Februar ihren Dienst beenden. Schorn erzählte in ihrer Ansprache auch von der Begegnung mit dem Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters anlässlich der Firmung in Kisselbach. Peters fragte sofort nach seiner Ankunft in Kisselbach nach Therese Denner: „Es ist alles gut hier nur Frau Denner fehlt.“

Lucia Schorn bedankte sich auch bei Therese Denners Bruder Franz-Rudolph. Dieser habe seine Schwester bei vielen Dingen unterstützt, insbesondere bei Reparaturarbeiten oder der Pflege der Außenanlagen. Sie hob insbesondere den Einsatz der beiden bei den großen Renovierungsarbeiten in den Jahren 1964 und 1990 hervor.

Ebenfalls in diesem Gottesdienst bedankte sie sich bei Christa Butz, die ab Februar für den Blumenschmuck in der Kirche zuständig war, sowie bei Karin Stenner die als Vertretungsküsterin fungierte. Seit Oktober ist Sascha Heinen neuer Küster in der St. Apollonia Kirche.